Die zwei primären Wirkungen des elektrischen Stromes sind magnetische Felder und Wärmeentwicklung. Weil magnetische Felder durch Induktion wiederum Strom erzeugen, lassen sich viele Fehler in elektrischen Anlagen anhand der entstehenden Wärme nachweisen. Besonders typisch dafür sind Überlastung, Schieflast, Sternpunktverschiebung und schadhafte Kontakte. Die, von diesen Fehlern ausgehende Wärmestrahlung kann mittels Thermographie gemessen werden. Fehler können erkannt und beseitigt werden, bevor sie zu Störungen führen.

Erfahren Sie in unserem PDF mehr über dieses Problem und unsere Lösungen:

» Vorbeugende Inspektion durch thermographische Überprüfung

Die GT Berlin bietet Ihnen mit der freundlichen Genehmigung der Verlage und Versicherer eine weitere Dokumentation über dieses Thema im PDF-Format:

» Strom als Ursache für mehr als jeden dritten Brand

» Technische Regeln für Arbeitsstätten

» Die verPENnte Installation – Millionenschäden durch Überspannung

» Die verPENnte Installation – Eine tickende Zeitbombe

 

GT Berlin
Colditzstrasse 28
12099 Berlin
Telefon: 030 / 750 160
E-Mail: service@gt-berlin.de